Hör-Mal: Ein Musik-Mosaik im Lebenslauf

Auf den Spuren von musikalischer Resilienz

Musik

Sie lieben Musik? Und klassische Musik hat in ihrem Leben eine ganz besondere Bedeutung? Wenn ja, lohnt es sich für Sie, dieses Buch zu lesen! Es nimmt Sie mit auf einen Ausflug durch die Musikgeschichte der letzten 60 Jahre. Auto­biografisch und einfühlsam schildert der Autor, wie entscheidend sein eigenes Leben durch die Musik beeinflusst wurde. Das beschriebene Spektrum dabei ist umfassend: Von musikalischen Weinliedern, Operettenschlagern, Bach und Händel, den Beatles bis hin zur Popmusik.

Nachvollziehbar und behutsam erzählt der Autor, wie sich bei ihm die Faszination für die Musik immer mehr entwickelte und er schließlich in der klassischen Musik die größte Übereinstimmung zwischen den eigenen Erfahrungen, Gefühlen und Klangerlebnissen fand. Damit Sie diesen Weg nachspüren können und Ihre musikalischen Vorlieben in den Kontext Ihrer eigenen Erfahrungen besser einordnen können, bietet das Buch nach jedem Kapitel Fragen zur Selbst­erforschung an.

Wer hat Sie in den Schlaf gesungen? Was war Ihr erstes eigenes Gerät, um Musikkonserven abzuspielen? Und: Welche Musik oder welches Lied gehört unauslöschlich zu Ihrer ersten Liebe?

Begeben Sie sich auf eine spannende Reise und rufen Sie all die wertvollen musikalischen Erinnerungen in Ihnen wach, die in Ihrem Unterbewusstsein schlummern. Dabei ist es das Ziel, das Hören und auch das Spielen von Musik als kostbare Resilienzressource zu verstehen und bewusst einzusetzen. Lassen Sie sich anregen, Neues zu hören, mal wieder ein Konzert oder Theater zu besuchen oder sich mit moderner Technik Ihr eigenes Musikreich zu schaffen.

Das Buch:


Social Media

Studienmaterial zum Bachelor-Studiengang Digitale Medien

CAD

Der Bachelor-Studiengang Digitale Medien ist ein interdisziplinäres Fernstudium, das sich sowohl wissenschaftlich als auch in der Anwendung mit der Planung, Konzeption, Gestaltung, technischen Realisierung und Evaluation von interaktiven, multimedialen Anwendungssystemen beschäftigt. Sie erwerben hier das erforderliche Know-how, um an der Schnittstelle zwischen Informatik und Medienbereich zu arbeiten. Sie erhalten eine wissenschaftliche Ausbildung, die Elemente der klassischen Informatik mit gestaltungsorientierten Fähigkeiten für die Herstellung und Anwendung digitaler Medien verbindet. Mit der Vertiefung Social Media qualifizieren Sie sich für die Bereiche Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.

Das Material:


CAD-Datenaustausch und -Datenverwaltung: Schnittstellen in Architektur, Bauwesen und Maschinenbau

Beiträge zur Graphischen Datenverarbeitung

CAD

Die in diesem Band zusammengestellten Beiträge einer Seminarreihe am Zentrum für Graphische Datenverarbeitung behandeln Schnittstellenproblematiken aus einem aktuellen Bereich der CAD-Anwendungen. Zunehmende Komplexität der angebotenen Systeme, ein größerer Verbreitungsgrad und das Bedürfnis verschiedenartiger Partner, ihre Daten und Arbeiten auszutauschen, erzeugen vielfältige Probleme. Die Auswahl der Beiträge zeigt, daß Benutzer, Hersteller, Anwender oder Vermittler je nach Betrachtungswinkel ganz unterschiedliche Schwerpunkte sehen. Alle Schnittstellenprobleme werden gleichermaßen als relevant und wichtig eingestuft, aber bei den Strategien zu ihrer Lösung werden große Unterschiede deutlich. So wurden auch bisherige Normungsaktivitäten wie STEPS, IGES, SET, VDAFS, PDDI, ESP, PDES als nicht ausreichend oder verfrüht betrachtet. Die fachliche Verteilung der Beiträge zeigt den Stand der Nutzung von CAD in Maschinenbau, Bauwesen und Architektur: Während im Maschinenbau die Einführung und Nutzung von CAD fast zum alltäglichen Geschäft geworden ist, stehen Bauwesen und Architektur noch an der Einführungsschwelle. Die Probleme dort sind besonders groß, da die marktgängigen Systeme aus dem Maschinenbaubereich kommen und den fachspezifischen Anforderungen nicht genügen. Dies führt zum Entwurf eigener Systeme, zum Teil mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen, Methodiken, Datenstrukturen und Benutzeroberflächen.

Das Buch: